play07 in Hannover: Die Initiative Creative Gaming bei up-and-coming

icg_probierstation1.jpg
icg_probierstation3.jpgicg_neumann_uac.jpg
Lesen Sie hier die Pressemitteilung zum Machinima Special.
Vom 22. bis zum 25. November findet das up-and-coming Int. Film Festival Hannover im ersten CinemaxX-Kinocenter Deutschlands in Hannover statt. Hier wird die Initiative Creative Gaming vier Tage lang demonstrieren, was Film und
Computerspiele verbindet und wie man mit Hilfe der digitalen Spiele eigene Filme drehen kann.

Während im Obergeschoss des Kinos die Werke internationaler Filmemacher zu sehen sind, können Besucher und Filmemacher sich auf der Zwischenetage einen Einblick in die kreativen Dimensionen des Computerspielens verschaffen. Viele Games werden erst richtig spannend, wenn man sie durchgespielt hat,“ sagt Klaus Neumann, Mediengestalter und Mitinitiator der Initiative Creative Gaming. „Mit ein paar Tricks
lassen sie sich in ein leistungsfähiges, virtuelles Filmstudio verwandeln.“ Wie das geht, wird Neumann am Samstag, den 24. November um 17:45 Uhr im CinemaxX verraten.

Unter dem Label ‚Machinima’ hat sich im Internet eine riesige Fangemeinde der virtuellen Kommödien etabliert. Der Name selbst ist ein Spiel mit den Worten „Machine,“ „Cinema“ und „Animation“. Auf Webseiten wie „machinima.com“ stehen
tausende der Filmchen zum herunterladen bereit. Einmal jährlich verleiht die Academy of Machinima Arts & Sciences die „Machinima Awards“ an die besten Computerspiel-Filme.
Eine Auswahl von Machinimas wird auch im CinemaxX auf zwei Großbild-Monitoren nonstop zu sehen sein.

„Gerade auch den jungen Filmemachern möchten wir Computerspiele als kreative Werkzeuge nahebringen“ sagt Andreas Kirchhoff, Medienpädagoge und ebenfalls Mitgründer der Initiative Creative Gaming. In der vielfach negativen Berichterstattung über Computer- und Videospiele möchte die Initiative einen Gegenimpuls setzen. „Wir möchten zeigen, zu welchen kreativen Ideen Computerspiele inspirieren können.
Bei uns gibt es Computerspiel-Kultur zum Anfassen,“ sagt Kirchhoff und bringt damit zwei eigens eingerichtete PC-Stationen ins Spiel, an denen Besucher im CinemaxX
sich gleich an die Umsetzung ihrer eigenen Filmidee machen können. Verschiedene PC-Spiele und kompetente Beratung stehen den Besuchern dafür zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Initiative Creative Gaming finden Sie unter www.creative-gaming.
eu. Weitere Informationen zum internationalen Filmfestival up-and-coming
finden Sie unter tina.ziegler@creative-gaming.eu
Thomas Köhler: thomas.köhler@creative-gaming.eu

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.