play08 in Hamburg: 16 neue Spiele in 4 Stunden!

wcg_workshop_jungen.jpg
wcg_workshop_maedchen.jpgwcg_workshop_gruppe.jpg
Creative Gaming-Workshops im Museum für Kommunikation ein voller Erfolg. Morgen geht es weiter!
Der erste Tag der Creative-Gaming Workshops im Museum für Kommunikation Hamburg geht zu Ende. “Unsere Erwartungen sind mehr als erfüllt” sagt Andreas Kirchhoff, Sprecher und Mitinitiator der Initative Creative Gaming. Am heutigen Tag haben die über 80 Schüler/innen eigene Spielideen entwickelt und bereits am Computer umgesetzt. “Ziel war es, den Schüler/innen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren die kreativen Möglichkeiten des Computerspiels aufzuzeigen” so Workshopleiterin Christiane Schwinge. Das Konzept ging auf. Auf Grundlage der großen Spielerfahrung der Jugendlichen konnten diese Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Am morgigen Freitag, 15. Februar geht es wieder um 9.00 Uhr los. Die dann angemeldeten Schüler/innen probieren sich dann in der Abwandlung vorhandener Computerspiele und benutzen diese um ganz eigene, kreative Geschichten zu erzählen. Diese als Machinima bezeichnete Methode soll einen neuen Horizont in der Spielewelt aufzeigen. Am Samstag werden dann Lehrer/innen in einer Fortbildung mit den Möglichkeiten des Computerspieleinsatzes im Unterricht vertraut gemacht. Bei einer Abschlussveranstaltung am 16. Februar um 19.00 Uhr werden dann noch mal Erfahrungen und Spiele der Teilnehmer/innen vorgestellt. “Die Besucher/innen dürfen gespannt sein, denn die Kreativität der Schüler/innen ist sensationell!” resümiert Medienkünstler Klaus Neumann.

“Ich könnte mir vorstellen so etwas mal als Beruf zu machen” sagt eine Schülerin der Gesamtschule Walddörfer. Gerade im Zusammenhang mit der Berufsorientierung ist der Workshop für die Jugendlichen eine wichtige Erfahrung gewesen. Mit dem Creative Gaming Workshop konnten sie neben der kreativen Gestaltung auch in eine modernen Berufswelt Einblick gewinnen. “Das Selber machen war toll, es hätte noch mehr Zeit geben sollen, damit wir auch ein eigenes Rollenspiel entwickeln können” so ein Schüler zum Abschluss.

Creative Gaming, 14. bis 16. Februar 2008
Museum für Kommunikation
Gorch-Fock-Wall 1, 20354 Hamburg

Bei Interesse an einem Besuch der Veranstaltung wenden Sie bitte an Tina Ziegler, tina.ziegler@creative-gaming.eu, Tel. 0171-5044313.
Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie Beispiele des kreativen Einsatzes von
Computerspielen unter www.creative-gaming.eu

Eine Veranstaltung von
JIZ – Jugendinformationszentrum Hamburg (BBS), Museum für Kommunikation Hamburg, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung.
Realisiert von der
Initiative Creative Gaming
Im Rahmen des
Mediennetz Hamburg

Über die Initiative Creative Gaming:
Die Initiative Creative Gaming setzt sich aus Menschen zusammen, die als Medienkünstler, Festivalmacher und Medienpädagogen tätig sind. Sie fördert einen alternativen, künstlerischen und regelbefreiten Umgang mit Computerspielen und setzt sich für eine umfangreiche und intelligente Integration von Computerspielen in die Bildung ein.

Ausblick: Im September 2008 veranstaltet Creative Gaming ein viertägiges Festival in Potsdam.
Mehr Informationen unter www.creative-gaming.eu unter play08 potsdam

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.