Creative Gaming beim Treffpunkt Medienpädagogik in Gera

goldenerspatz.jpeg
gera_2.jpggera_1.jpg
Beim Treffpunkt Medienpädagogik in Gera, der im Rahmen des Kinder-Medien-Festivals Goldener Spatz stattfand, standen in diesem Jahr die kreativen Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen im Mittelpunkt. Die Initiative Creative Gaming war vor Ort.
Die Initiative Creative Gaming wurde eingeladen, einen Einblick in die kreativen Einsatzmöglichkeiten von Computerspielen im Unterricht und der außerschulischen Jugendbildung zu geben. Im Zentrum des Workshops stand dabei Game Design und die Teilnehmer konnten sich selber als Spielentwickler erproben. Innerhalb kurzer Zeit entstanden erste kleine Ideen für Spiele, die mit dem Editor Mission Maker umgesetzt wurden. Abschließend waren der Phantasie bei der Computerspielentwicklung keine Grenzen mehr gesetzt: die Teilnehmer waren beim SpielSpiel in die Rolle von Spielentwicklern getreten und entwickelten Spielideen angefangen vom finsteren Onlinerollenspiel bis hin zu einer musikalischen Zeitreise. Bei der abschließenden Diskussion resümierte eine Teilnehmerin: “Es ist klasse, dass endlich mal die positiven Aspekte von Computerspielen aufgezeigt werden. Die endlosen Debatten über Verbote sind doch nicht angemessen, sondern vielmehr sollte man den Jugendlichen Medienkompetenz vermitteln.” Ein Ansatz ist dabei selber aktiv zu werden und sich auf einer kreativen Ebene mit dem vielseitigen Medium auseinanderzusetzen.

Programmablauf Treffpunkt Medienpädagogik
09:30 – 10:00 Uhr Ankommen/Begrüßungskaffee
10:00 – 10:45 Uhr Eröffnung/Keynote
10:45 – 11:00 Uhr Pause
11:00 – 12:30 Uhr Workshops 1 und 2
12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 – 15:00 Uhr Workshops 2 und 3 (Fortsetzung)

Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung für Pädagogen aller Schularten durch das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThILLM), dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus (SMK) und dem Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt (LISA angefragt) anerkannt.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.