SPIELTRIEB – POTSDAMER PERFORMANCENACHT

20.3.2010 – Tanz, Improvisation, Spielperformance, Interventionen

potsdtanznachtLet’s play – Verspielt startete die fabrik in Potsdam in den neuen Frühling. Das Haus öffnete Bühnen, Studios, Cafés und selbst die Wohnzimmer für ein spielwütiges und probierfreudiges Publikum. Internationale Künstler und Ensembles präsentierten über mehrere Stunden ungewöhnliche Spielformate, Langzeitperformances, skurrile Verkleidungen, musikalische Kammerspiele und witzige „Computersimulationen“ in Echtzeit.

Mit u.a.
Litó Walkey (CAN/D): The Missing Dance No. 7
good cop bad cop (UK): mas o amser
Manon Santkin, Leslie Mannès, Jennifer Defays (BE): By-Product
Martin Thiele (D): Roland muss auf Klo
Paula E. Paul und Sirko Knüpfer (D): trockensitzen – Un Faux Pas de Deux
Lindy Annis (USA/D): Arcadia
s-h-i-f-t-s David Brandstätter/Malgven Gerbes (D/F): (unendlich) < 100
Britta Schönbrunn (D), Sebastian Hilken (D), Biliana Voutchkova (Bl), Johnathan Sheratte (GB): Impro Tanz

Im Anschluss Konzert „Shorz“ Howard Katz (USA/D) und Matthias Herrmann (D) und Tanzparty mit Baby Steinbutt.

Alle Infos auf der Homepage der fabrik

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.