Hamburger TV-Magazin Schnappfisch

copyright TIDE

Schnappfisch ist ein Fernsehformat dass von Kindern und Jugendlichen realisiert wird. In der Ausgabe die am 1. April 2010 ausgestrahlt wurde ging es um Computerspiele. Mit dabei in der Talkrunde: Ein Vertreter von Creative Gaming.

Die Schnappfisch-Redaktion dazu:

Manche Computerspiele sind nicht ganz ohne. Die meisten Jugendlichen können damit umgehen, wenn sie nicht im Übermaß spielen. Bei anderen können sie aber Sucht verursachen – und manche Menschen finden sogar, dass Ego-Shooter menschenverachtend sind. Spielen aber gehört zum Menschen wie Essen und Trinken – wie ziehen wir also eine Grenze zwischen Spiel und Gewalt? Was sagen Experten und Gamer dazu?

Susanne und Charlotte von der Schnappfisch-Redaktion sprachen in der Talk Runde mit Erwachsenen und Schülern über Risiken und Chancen bei Computerspielen: Andreas Hedrich von der Initiative Creative Gaming gab Impulse für innovative Verwendungsformen von Computerspielen – und erklärte, warum eine virtuelle Tanzchoreographie von Computerspielsoldaten den kritischen Umgang mit Spielen fördert. Theo Baumgärtner, Soziologe, hat über 3.000 Jugendlichen zu Computerspielen befragt und kennt sich mit Computersucht aus. Lorenz Hippe, Drehbuchautor, hat das Theaterstück „Strike! In dieser Nacht schlagen wir zurück“ geschrieben – hier geht es um zwei Gamer und ein umstrittenes Computerspielverbot in Deutschland. Daniel Tschertkow und Jannis Tenbrink sind beide erfahrene Gamer und eröffneten uns die Perspektive der jungen Spieler, die pauschale Verbote ablehnen.

Ausstrahlungstermine der Sendung bei Kabel Deutschland (Kanal 21):

Donnerstags um 18.05 Uhr

Sonntags um 19 Uhr

Montags um 16.30 Uhr

Erstes Ausstrahlungsdatum: 1. April

Wer Tide nicht empfängt, kann die Sendung auf www.schnappfisch.net sehen und hören!

Text und Foto TIDE

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.