Ballett tanzen im Ego-Shooter – Varieté im Ballerspiel

ws_mwp_1.jpg
play10 – 3. Festival für kreatives Computerspielen
02.-04. Dezember 2010 // Bahnhofspassagen Potsdam
Es gibt eine Welt jenseits stupider Ballerspiele. Denn was passiert, wenn wir nicht MITSPIELEN sondern MIT dem Spiel spielen? Was, wenn wir uns nicht an die Regeln halten? Dann wird im Ego-Shooter ein Ballett getanzt, die Kulisse eines Ballerspiels wird zum Varieté Theater und Sims-Figuren werden zu Schauspielern in unserem eigenen Film. 

Die Initiative Creative Gaming fördert den kritischen und kreativen Umgang mit Computerspielen und erforscht die ungeahnten Möglichkeiten jenseits des Produkts. In den vergangenen  Jahren ist Creative Gaming zur wichtigsten Institution auf diesem Feld geworden, die Bedeutung und Wirksamkeit der kreativen und kritischen Auseinandersetzung mit Spielen wird mehr und mehr wahrgenommen. Einen Film drehen in einem Computerspiel, ein ganz eigenes Spiel entwickeln oder nach der Verbindung von virtueller und realer Welt suchen – das alles sind Inhalte der Creative Gaming Workshops.

Beim Festival play10 wird auch dieses Jahr das Spektrum des kreativen Umgangs sichtbar. play10 ist Festival und Werkstatt für Creative Gaming zum Zeigen, Mitmachen, Selbermachen, Austauschen. Eingeladen sind auch dieses Jahr Schüler/innen und Pädagogen/innen, Eltern und Medienkünstler/innen und die interessierte Öffentlichkeit.

Ausführliche Information in der Pressemeldung als PDF

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.