Partizipation und Computerspiele in Arnoldshein

20110318 Creative Gaming WS Arnoldshain 00

“Kann man Computerspiele nur konsumieren oder mittels ihnen auch aktiv an der Gesellschaft partizipieren und diese mitgestalten.” Diese Frage behandelte Ulrich Tausend von der Initiative Creative Gaming in seinem Vortrag an der Evangelischen Akademie Arnoldshein am 18.3.2011. Nach der theoretischen Einführung ging es in die Praxis und an die Computer. Nach drei Stunden standen fünf kleine Computerspiele, die vor den anderen Tagungsteilnehmern präsentiert wurden.

Aber die acht teilnehmenden Multiplikatoren und zwei Schülerninnen hatten nicht genug. Am Abend setzten sich zwei Lehrer noch eine Stunde zusammen um ihr Rennspiel zu abzuschließen und anschließend zu spielen. Und am nächsten Morgen durfte der Referent erst abreisen, nachdem er die Frage der Schülerinnen: “Wie geht das mit dem Teleportieren?” beantwortet und einer Lehrerin versprochen hatte, das Abends erstellte Spiel des Sohnes zu testen und zu kommentieren.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.