Fazit GamesCamp 2011

Vom 16.-18.September fand in Hagen das erste GamesCamp statt. Das Barcamp für Jugendliche, in dem die facettenreichen Themen der verschiedenen Disskussions-Sessions kurz vorher selbst festgelegt wurden, erstaunte durch ebenso vielfältige Fähigkeiten der ca. 50 Teilnehmer. In den insgesamt 15 45minütigen Workshops, Vorträgen und offenen Diskussionen wurden kleine 2.5D Spiele im GameStudio erstellt, Fragen zum Jugendschutz/recht erörtert, Shader programmiert und wild über den Unterschied zw. weiblichen & männlichen “Zockern” sowie dem Kunstbegriff in Spielen philosophiert. Dabei standen auch Joker wie CreativeGaming bereit, welche ihr Fachwissen direkt einbringen konnten.

Nun ist langes Reden zwar sehr spannend, aber auch die Praxis ging nicht unter: Das Kennlern-Turnier von Spawnpoint und zahlreiche Angebote wie das A MAZE Machinimakino, das Guitar Hero Zimmer, eine Kinekt-Installation und die kleinen CreativeGaming Gamedesign Stationen ermunterten den Geist und die Finger. Die begeisterten Jugendlichen waren erstaunt, wie viel eigenes (unterschiedliches) Wissen in ihrer Gruppe steckte und sich so viele neue Sichtweisen auf das Medium Spiel ergaben. Diese wurden alle während der Sessions in Etherpads von meist mehreren Teilnehmern gleichzeitig protokolliert, standen in einem GoogleDoc-Sessionplan zur Verfügung und sind sehr lesenswert!

Es stellt sich herraus: Gamerwissen ist komplex, spannend und fachspezifisch – und bietet somit genug Stoff um mit freudiger Erwartung auf das nächste Jahr zu schauen. Schlußwort eines Teilnehmers in der Facebookgruppe: “Anregende Diskussionen, aufgeschlossene, sympatische Menschen und gute Stimmung … ein kleiner Urlaub wo man sogar so manches Lernen konnte :)”

LINKS
GamesCamp Hauptseite
Facebook & Twitter
GoogleDoc mit den Pads zu den einzelnen Sessions
Fischbrikball” von Liam&Bahmut, enstanden an der GameDesign Station (Kodu erforderlich)

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.