WiR-machimima

Workshop-Ergebnisse:

[vsw id=”xDlqmAlh_fY&list=PL5CAZ8ptrr9CSywPAt0qT8d6RSkChPlRy” source=”youtube” width=”425″ height=”344″ autoplay=”no”]

Produktionstagebuch:

An der Winterhuder Reformschule werden in einem Zeitraum von 8 Wochen (Februar & März 2013) von 100 Schüler/innen Projekte rund um Creative Gaming realisiert. Hier lesen Sie die Fortschritte im Machinima-Workshop.

Tagebucheintrag vom 5.2.2013

Heute haben wir angefangen mit Computern zu arbeiten. Wir bekamen eine Einführung in die Steuerung der Sims 3 und die Einstellung der Aufnahmefunktion. Dann konnten wir schon mal ein paar Testversuche durchführen.

Tagebucheintrag vom 11.2.2013

Heute haben wir die gruppen gebildet, in denen wir die nächsten Wochen arbeiten werden. Computer waren heute mal nicht gefragt, denn der erste Arbeitschritt war, die Ausarbeitung einer  groben Geschichte und das Erstellen der Charaktere. Die ungefähre Handlung mussten wir dann aufschreiben.

Tagebucheintrag vom 12.2. 2013

Auch heute arbeiteten alle ohne PCs. Die Aufgabe war, ein Storyboard zu zeichen, welches die einzelnen Szenen und Kameraeinstellungen zeigt. Nach einer kurzen Einführung, legten wir los. Durch eine art Comic, das das Handlungschema beschreibt, wurde die Geschichte noch verdeutlicht und Unklarheiten wurden geklärt.

Tagebucheintrag vom 18.2.2013

Da nun die Geschichten soweit klar waren, war der nächste Schritt, das Film-Set aufzubauen.Dazu wurde erstmal mächtig rumgewerkelt und gebaut. Die erstenHäuser wurden erschaffen, in die mehr oder weniger “verrückte” Sims einzogen.

Tagebucheintrag vom 19.2.2013

Heute ging es weiter mit dem Einrichten der Locations und dem Ausstatten der Wohnungen. Gesetztes Tagesziel: Erste Szene drehen!         Und damit hatten auch schon alle was zu tun, denn wenn man damit beschäftigt ist, alles perfekt zu machen, damit am Ende auch was bei rauskommt, merkt man garnicht, wie schnell die Zeit vergeht. Trotzdem, konnte sich das Ergebnis am Ende sehen lassen und alle waren mit ihrer Arbeit zufrieden.

 

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.