Vortrag in Greifswald

Im Rahmen der Tagung “Das Leben ist ein Spiel. Erfahrungen aus der Welt der ComputerSpielSchule” am 8. November 2013 wurde in einem Vortrag auch der medienpädagogische Ansatz der Initiative Creative Gaming vorgestellt.

Auf der Veranstaltung die von der Evangelischen Akademie der Nordkirchen, der Universität Greifswald und der Computerspielschule Greifswald veranstaltet wurde, wurde über unterschiedliche Aspekte der Auseinandersetzung mit Computerspielen und Pädagogik/Erziehung diskutiert. Mit dabei waren Dr. Claudia Lampert mit einem Vortrag zum Computerspielen in der Familie, Prof. Dr. Roland Rosenstock mit einem Einblick in seine Forschung zur Identitätsarbeit mit und durch Computerspiele, sowie Jan Krienke der in der Computerspielschule Greifswald, aber auch der Initiative Creative Gaming tätig ist. er berichtet über das Prüfverfahren bei der USK.

In dem Vortrag von Andreas Hedrich stand die Nutzung des Ansatzes von Creative Gaming im schulischen Alltag im Mittelpunkt.

http://www.computerspielschule-greifswald.de/das-leben-ist-ein-spiel/

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.