Andreas Lange

Andreas Lange, Direktor des Computerspielemuseums in Berlin, hat Religions- und Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin studiert. Sein Studium schloss er 1994 mit der Abschlussarbeit „Die Geschichten der Computerspiele betrachtet unter mythentheoretischen Gesichtspunkten“ ab. Er war als Gutachter für die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) tätig, bevor er ab 1996 im Auftrag des fjs e.V. das Computerspielemuseum aufbaute. Seitdem ist er regelmäßig als Kurator und in Projekten in den Bereichen kulturelle Bildung und digitale Bewahrung aktiv. Zurzeit versucht er intensiv mit seinen Kindern in Plants vs Zombies 2 Schritt zu halten.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Lies mehr zum Thema