Spielort: Alsterdamm | Datum: Samstag, 20.09.2014, 16:15 Uhr

Kurzinput: Lucid Games

Motion-Designer Nico Uthe berichtet aus seinem No-Budget-Projekt Lucid Trips, welches er mit 3D-Artist Gero Doll und dem Programmierer Sebastian Machon umsetzt.
In Lucid Trips schlüpft man in ein beinahe körperloses Bewusstseins-Ding, um kunstvoll gestaltete surreale Traumplaneten in einer virtuellen Realität zu erforschen. Anders als bei konventionellen Videospielen gibt es bei Lucid Trips kein Gamepad, alle Interaktion und Bewegungen sind direkt an die Bewegung der eigenen Arme gekoppelt. Der menschliche Überkörper wird so auf einen Avatar übertragen, der lediglich aus Armen besteht. Im Kurzinput wird Nico berichten, zu welchen merkwürdigen Gefühlen und Situationen dieses Steuerungskonzept führt und warum das Spiel darauf angelegt ist ein beständig wachsender Prozess zu sein.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.