Von Aliens und Superhelden: Die Profiklasse Smart Gaming produziert Gamics mit „Die Sims 3“

Ein Gamics – was soll das sein, werden sich einige Fragen. Die Schüler*innen der Profilklasse Smart Gaming wussten es sofort, wodurch die Einführung in das Thema relativ schnell beendet war. „Ein Comic aus einem Game“, war die schnelle Antwort eines Schülers. Comics sind in der Profilklasse allgemein bekannt, aber wie genau Computerspiele da nun hinein passen, musste erst noch geklärt werden. Dafür hatten die zwei Medienpädagogen der Initiative Creative Gaming e.V., die den vierteiligen Workshop an der Stadtteilschule Wilhelmsburg durchführten, einige anschauliche Beispiele dabei. Die Schüler*innen konnten somit ihr zur Produktion eines Gamics notwendiges Wissen über Kameraeinstellungen, Perspektiven und Storyboards aus vergangenen Projekten auffrischen und dann ans Werk gehen.

GamicVorgaben für die Geschichten wurden den Schüler*innen nicht gemacht, mit der kleinen Ausnahme, dass jede der Zweiergruppen einen Ort und eine Personengruppe aus einem von den Medienpädagogen vorbereiteten Topf mit Zetteln ziehen musste. So sind Geschichten über Aliens in der Schule oder Superhelden auf dem Sportplatz entstanden.

Nachdem sich die jeweiligen Zweiergruppen auf eine Geschichte und Hauptfiguren geeinigt hatten, gestalteten sie ihre Hauptfiguren und bauten ihre Sets. Dabei waren, wie so oft bei der Arbeit mit „Die Sims“, die kleinen Tricks und Cheats unerlässlich. Wurden diese vergessen, passierte es nicht selten, dass die Hauptdarsteller der Gamics mit dem Fahrrad davon fuhren oder den Wohnzimmerteppich verunreinigten. Wenn die „Sims“-Figuren jedoch brav in Position blieben, konnten die Screenshots als Grundlage für die Gamics gemacht werden. Diese wurden dann mit Hilfe des Programms „Comic Life 3“ mit Texten und Effekten zu einem Comic bzw. Gamic zusammengefügt. Einen Einblick in den Workshop geben die Bilder der fertigen Gamics.

 

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.