Game Design Workshop an der Stadtteilschule Lurup

Präsentation der Scratch-Ergebnisse

Im Februar und März 2015 führte die Initiative Creative Gaming mit 15 Schülern der 9. Klasse der Stadtteilschule Lurup einen Gamedesign Workshop mit Scratch durch. Die vier Workshoptage fanden im Rahmen des Projekts „Kunst ist mehr…“ im Modul „Medien“ statt.

Die Schüler*innen wurden nach einer Einführung vor die Aufgabe gestellt, ein eigenes spielbares Computerspiel mit der Software Scratch zu erstellen.

Am erste Workshop Tag sollten die Schüler*innen zunächst am Beispiel von Pong die Elemente eines Computerspieles erarbeiten, welche im Anschluss abstrahiert wurde, um allgemein gültige Normen zu entwickeln. Im Anschluss kreierten die Teilnehmenden eigene Streetgames.

Der zweite Termin wurde ganz der Arbeit mit der Software Scatch gewidmet. Anfangs wurde Pong nachgestellt, später galt es in zweier Teams eigene Spielideen zu entwickeln und Spielregeln zu erarbeiten. Nun ging’s ans programmieren…

An Tag drei wurden die Spiele fertig gestellt und die Schüler*innen spielten gegenseitig ihre Spiele um Feedback und Anregungen zu geben. Danach ging es an die Erstellung von Spielanleitungen, um die selbst programmierten Games am Präsentationstag interessierten Mitschüler*innen vorstellen zu können.

Am Ende der Projektphase streckten auch manch „gameuninteressierte“ Schüler*innen ihren Daumen bei der Feedbackrunde hoch: „Das war mal was ganz anderes!“

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.