“Wie viele Kinder wollen wir noch?” Creative Gaming in Wilhelmsburg I

Lets Play Workshop Wilhelmsburg 2015

Existenzielle Fragen, die sich den Jugendlichen bei der ersten Ferienwoche von Creative Gaming in Wilhelmsburg stellten. Wie viele Kinder es für die Erzählung der eigenen Geschichte mithilfe von SIMS3 braucht oder warum ein authentisches Let’s Play Video mehr Klicks auf YouTube erhält, konnten rund 30 Jugendliche in zwei Workshops herausfinden. Vom 20. bis 23. Juli 2015 bot die Initiative Creative Gaming in den Räumen des Media Docks sowohl ein Let’s Play Studio als auch einen Gamic-Workshop für Jugendliche an.

Let’s Play Studio

Im Let’s Play Studio konnten die Jugendlichen in die Welt der großen Let’s-Player blicken. Die Teilnehmenden erhielten eine theoretische Einführung und notwendige Grundlagen, um ein eigenes Let’s-Play-Video zu erstellen. Die Jugendlichen konnten zwischen unterschiedlichen, zum Teil sehr bekannten, zum Teil eher weniger bekannten, Spielen wählen. In den vier Tagen setzten sie sich intensiv mit den Spielen, der Technik und der Umsetzung auseinander. Es wurden Skripte geschrieben, Probeaufnahmen gemacht und den erstellten Videos in Videobearbeitungsprogrammen der letzte Schliff verpasst.

Gamic – Computerspiele in Comics verwandeln

Der zweite Workshop der ersten Workshopwoche, Gamics – Computerspiele in Comics verwandeln, ermöglichte den Jugendlichen, einen eigenen Comic aus Computerspielen zu erstellen. Hierbei erhielten die teilnehmenden Jugendlichen am ersten Tag des Workshops eine Einführung in die Software ComicLife, mit deren Hilfe es möglich ist, aus Screenshots im Spiel einen sogenannten Gamic zu erstellen. Die Jugendlichen arbeiteten in 2-er bis 3-er Gruppen zusammen an einem Gamic, wobei die meisten diesen mit dem Spiel Die Sims3 erstellten, eine Gruppe jedoch wagte die Herausforderung mit dem Spiel Minecraft zu arbeiten. Zum Erstellen des Gamics war es zunächst notwendig, sich eine Geschichte zu überlegen, die erzählt werden soll, dann musste die gewünschte Kulisse im Spiel geschaffen werden. War dies geschafft, mussten passende Screenshots im Spiel erstellt werden. Dies erwies sich als besonders große Herausforderung, da die Charaktere im Spiel nicht immer so wollten, wie sie sollten oder die technischen Möglichkeiten im Spiel dem Ideenreichtum der Jugendlichen Grenzen setzten. Im letzten Schritt fügten die Jugendlichen die gemachten Bilder im Programm ComicLife zusammen und erstellten durch das Hinzufügen von Sprechblasen und Effekten ihren Gamic.

Die fertigen Ergebnisse wurden am letzten Tag, gemeinsam mit der Gruppe aus dem Let’s Play Studio, Freunden und Familien vorgestellt. Die entstandenen Let’s Play Videos können auf dem YouTube-Kanal von InsideCreativeGaming angesehen werden:

Einen Einblick in die Gamics gibt es hier:

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.