Forum zur auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik

mb_3

Vom 13.-15. April 2016 fand in Berlin der Kongress zur auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik der Bundesrepublik Deutschland „Menschen bewegen 2016“ statt. Wir waren mit unseren Workshops, Fortbildungen, kulturpädagogischen Aktionen, der PLAY Show und dem Creative Gaming Festival PLAY als Partnerin dabei.

In Kooperation mit dem Deutschen Technikmuseum Berlin und dem Auswärtigen Amt luden wir am 14.04.2016 im Rahmen der Langen Nacht der Ideen zur PLAY Show “Kulturelle Facetten von Computerspielen” ein. Eröffnet wurde das Programm mit einem Impuls von Thomas Krüger (Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung). Anschließend erwarteten die Gäste diverse Creative Gaming Probiertstationen. Bei der legendären PLAY Show empfing Uke Bosse unsere Lieblingsgäste der vergangenen Festivals: Friedrich Kirschner (Professor für digitales Puppenspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“), Mareike Ottrand (Studio Fizbin und HAW Hamburg), Gunnar Krupp (Rocket Beans TV) und Christiane Schwinge (Sprecherin der Initiative Creative Gaming e.V.). Bis spät in die Nacht wurde an den Creative Gaming Stationen die kreative Nutzung von Computerspielen erprobt und kreative, experimentelle Indie Games wie Mimics, Ordnungswissenschaften, Pong Invaders und Orwell gespielt.

Am 15.04.2016 brachten wir unsere Aktivitäten einem breiten, internationalen Publikum näher. Am Probierstand der Initiative Creative Gaming und PLAY erhielten die rund 1500 Menschen einen Einblick in die Möglichkeiten Games im Zusammenhang mit Bildung und Kunst einzusetzen. In einem Workshop zur kreativen Nutzung von digitalen Spielen nahmen vor allem Schüler/innen teil, die sich ebenfalls sehr interessiert zeigten mit einem ihnen bekannten Medium kreativ zu arbeiten.

Weitere Bilder der Veranstaltungen gibt es hier.

mb_2 mb_1

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.