Ausstellung: Game Culture Hamburg

gchh

Unsere Ausstellung “Game Culture Hamburg” (Oktober bis April 2017)  gibt einen Einblick in das kreative Potential der Hamburger  Games-Szene.  Die Ausstellung ist eine Kooperation der Initiative Creative Gaming mit dem Museum für Kunst und Gewerbe. Zusammengestellt und kuratiert von Valentina Birke.

Von der Spieleentwicklerin bis zum Games-Moderator bieten fünf Portraits spannende Einblicke in die Denk- und Arbeitsweise der Kreativen und illustrieren die lebendige Hamburger Gamesszene. Im Bereich Game Art werden vielfältige Entwurfszeichnungen vorgestellt, darunter handgemalte Designs kleiner Independent-Entwickler*innen genauso wie arbeitsteilig produzierte Entwürfe großer Studios. Der Abschnitt Bildungseinrichtungen stellt u.a. relevante Studiengänge und preisgekrönte Spiele ihrer Absolvent*innen vor. Im Ausstellungsparcours können fünf weitere Independent-Spiele ausprobiert werden, dabei betreten die Besucher*innen sogar mittels VR-Brille die virtuelle Realität. Das „Supersample“ bietet abschließend einen charmanten Blick auf die Schnittmenge zwischen Kunst und Game Culture

Die Ausstellung Game Culture Hamburg ist Teil der Game Masters Ausstellung (28.Oktober 2016 – 23. April 2017) im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg. “Game Masters”  gibt einen umfangreichen Einblick in die 40-jährige Entwicklung der Video- und Computerspiele und stellt die Arbeit von über 30 internationalen Videospiel-Designer*innenn und Kreativteams vor.

Im Rahmen der Ausstellung finden zahlreiche Workshops, Mitmachangbeote und Abendversantltungen statt:

CREATIVE GAMING WERKSTATT FÜR ALLE
Samstags, 12-16 Uhr
19.11. / 3.12. / 17.12.2016
14.1. / 28.1. / 11.2. / 25.2. / 11.3. / 25.3. / 8.4. / 22.4.2017
In der Werkstatt wird getüftelt, kreiert und gestaltet, was das Zeug hält. Ob analog oder digital: Wir designen neue Spiele, erzählen mit Games spannende Geschichten und verwandeln Spielfiguren in Comicheld*innen.

WORKSHOPS FÜR SCHULKLASSEN
Dienstags, 10-16 Uhr

EIGENE CONTROLLER BAUEN MIT MAKEY MAKEY
17.1. / 14.2. / 21.3. / 18.4.2017
Wir besuchen gemeinsam die Ausstellung und untersuchen, wie Spiele gesteuert werden und welche verschiedenartigen Game Controller es gibt. Mit diesen Eindrücken im Gepäck entwerfen wir mit Knete, Gummibär chen, Bleistiften und vielen weiteren Gegenständen unsere eigenen Controller.

GAME DESIGN MIT KODU
31.1. / 28.2. / 4.4.2017
Wir besuchen gemeinsam die Ausstellung und schauen uns an, wie kleine und große Entwicklerstudios auf ihre Ideen gekommen sind. Mit diesen neuen Eindrücken klären wir, was ein gutes Spiel ausmacht. Anschließend entwickeln wir mit dem Programm “Kodu” 3D-Spiele, die ihr auf eurem USB-Stick mit nach Hause nehmen könnt.

Geeignet für Schüler*innen im Alter von 13 bis 17 Jahren.
Begrenzt auf 16 Teilnehmer.
Informationen und Anmeldung unter info@creative-gaming.eu
Mit freundlicher Unterstützung der Körber-Stiftung und in Kooperation mit der Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg.

ABENDVERANSTALTUNGEN

INDIEGAME
LIVE LET´S PLAY
Do, 19.1.2017, 19 Uhr
Beim Indiegame Live Let’s Play holen wir die Perlen aus der Ausstellung “Game Culture Hamburg” auf die Bühne.
Mit welchen Herausforderungen kämpfen Hamburger Indieentwickler*innen? Wie haben sie den Weg aus der Hochschule zum eigenen Game Design Studio gemeistert? Wir spie len “Orwell”  (Osmotic Studios, 2016), “Whateverland” (Sara Lisa Vogl, 2015), “Move” (Leif Rumbke, 2006) und “Mimics” (Navel, 2015) und stellen den Game Designer*innen Fragen zu ihrer Arbeit. Mit Gästen aus der Hamburger Indiegames-Szene. Moderiert von Gunnar Krupp und Wolf Speer.
Eintritt: 10 Euro / VVK über eventim.de
inkl. Besuch der Ausstellung (ab 17 Uhr)

LET’S PLATT
Do, 9.3.2017, 19 Uhr
Reknerspeele und Platt geiht nich tohopen? Dass Plattdeutsch und digitale Spiele viel mehr miteinander zu tun haben, als man denkt, wird beim “Live Let’s Play” op Platt auf der Bühne im MKG deutlich. Yared Dibaba führt als Showmaster – mal auf Platt, mal auf Hochdeutsch – durch digitale Fußballspiele mit norddeutschen Lokal-Vereinen, spricht mit einem plattdeutschen Let’s Player über seine Lieblingssimulationen, sucht mit dem Publikum nach den richtigen Begriffen für die plattdeutsche Spielekultur und bringt nebenbei gleich drei Generationen an einen Spieltisch.
Eintritt: 10 Euro / VVK über eventim.de
inkl. Besuch der Ausstellung (ab 17 Uhr)

PLAY SHOW
Do, 23.3.2017, 19 Uhr
PLAY Show, das sind: interessante Leute, die sich mit einem Moderator über spannende, gamesbezogene Themen unterhalten. Exklusive Showeinlagen begleiten die Diskussionen. Zu Gast sind u.a. die in der Ausstellung „Game Culture Hamburg“ portraitierten Games-Köpfe der Stadt. Wie sieht Games-Entwicklung in Hamburg aus? Was passiert hinter den Kulissen? Wir werfen einen Blick in die Hamburger Games-Branche und -Ausbildung.
Eintritt: 10 Euro / VVK über eventim.de
inkl. Besuch der Ausstellung (ab 17 Uhr)

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.