Nico Nolden

Nico Nolden schloss sein Studium der Geschichte 2009 in Hamburg ab. Seit 2006 bereits hat er sich in wissenschaftlichen Projekten damit befasst, mittelalterliche Archivdokumente für Bücher und Datenbanken aufzuarbeiten. Zum jüngsten Projekt erschien die Edition der Hamburger Urkunden aus der Threse im Mai 2014. Eine große Leidenschaft blieben aber stets digitale Spiele, ihre Innovationen und ihre historischen Inszenierungen, über die er in seinem Blog Keimling kontinuierlich seit 2009 berichtet. Videospiele als eine öffentliche Repräsentation von Geschichte zu untersuchen, ist seit April 2014 auch eine seiner zentralen Aufgaben im jungen Arbeitsfeld Public History an der Universität Hamburg. Seine Lieblingsgenres sind Strategiespiele, Rollenspiele und Abenteuer. Zur Zeit spielt er vor allem The Secret World, Watch Dogs, Paper’s Please und Assassin’s Creed: Black Flag.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Lies mehr zum Thema