Labourgames-Finale Berlin: Teil 1

DTV4_LyWkAAhcuI

Seit Mitte November tobten sich die 17 Schülerinnen und Schüler der Anna-Seghers-Schule in Berlin-Adlershof fast wöchentlich im Projekt LABOURGAMES aus. Gemeinsam mit Urban Dialogues und anschlaege.de, gefördert vom Projektfonds Kulturelle Bildung sollten sie sich kreativ mit dem Thema zukünftiger Arbeitswelten auseinandersetzen und ihre Erkenntnisse in Form interaktiver Erlebnisse ausdrücken.

Nach 5 Doppelstunden, 3 Blocktagen und vielen hektischen Last-Minute Anpassungen sind die Spiele nun fertig gestellt wurden und werden Mitte Februar 2018 in einer gemeinsamen Veranstaltung aller Labourgames Projekte, u.a. dem Jam auf der PLAY17, präsentiert. Dort haben die Jugendlichen nochmal Gelegenheit andere Perspektiven und die dazugehörigen anderen Teilnehmenden kennenzulernen. Vom 26.1. bis zum 1.2. sind wir anschließend in der Max-von-Laue Schule Berlin, und wiederholen das Programm mit weiteren Klassen.

Eine Übersicht zu den in der Anna-Seghers-Schule entstanden Werken gibt es hier, via Klick auf die Vorschaubilder können diese auch direkt im Computer-Browser probiert werden:

 

Assamble Botnics

Als Arbeitende in einer Roboterfabrik müssen hier Roboterteile gefunden und richig zusammengesetzt werden. Und zwar möglichst schnell, denn eine Zombieapokalypse ist im Gange!

 

Lammstueck

Ein genetisch erschaffenes Lamm soll getestet werden und muss von Plattform zu Plattform springen. Doch durch das Einsammeln von verschiedensten Objekten wird es immer intelligenter und der beobachtende Wissenschaftler im Vergleich immer dümmer. Symbolhaft für die Menschheit?

 

O2Dome

Die Stadt der Zukunft liegt unter einer Glaskuppel. Doch die Luft wird auch hier immer schlechter. Aufgabe des Spielenden ist es, Bäume zu pflanzen.. und dabei den sauren Robotern auszuweichen.

 

Planet Bound

Als Botschafter für andere Lebensformen wird man auf einen Planeten ausserhalb des Sonnensystems gerufen. Dort braut sich ein kleiner Konflikt zwischen zwei Rassen zusammen, den es zu schlichten gilt.

 

Red Pills

Roboter haben viele Arbeitsplätze übernommen – So viele, das Menschen nicht mehr Arbeiten können. Teilnehmende des Harz5 Programmes haben so nun die Möglichkeit von zuhause aus anderen, kreativen, Vorhaben nachgehen – Wie zum Beispiel Youtuber werden.

 

Robliece

Eine Polizeiprüfung in der Zukunft: Als Messlatte zählen nicht mehr Werte, sondern es muss sich gegen einen Roboter behauptet werden. Sind Menschen immer noch besser?

 

Robotools

Es ist 2191 und die Menscheit ist abhängig von Robotern, die den Großteil der Arbeit erledigen. Als sie plötzlich alle auf einen Schlag nicht mehr funktionieren, obliegt es nun dem oder der Ingenieur*in, die richtigen Werkzeuge zu finden, und die Roboter wieder zu reparieren.

 

Space Jhony

Raumtourismus: Als Tourist hat man sich vorgenommen zur mittlerweile kalten Sonne zu reisen. Das ist oft nicht so einfach, da es oft Maschinenschäden gibt. So gilt es sich an vielen Stellen zu entscheiden, Geld in die Reparatur oder Lebensmittel zu stecken, Umwege oder gar zurück zu fliegen.

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.